Zahnarztpraxis
Dr. med. dent. Heike Weidhaas-Ikili M.Sc.

Datenschutzerklärung

Datenschutz


Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften, der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes und ergänzender gesetzlicher Regelungen.Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.
Die Verarbeitung erfolgt in allen Fällen im Einklang mit dem geltenden Datenschutzrecht, insbesondere in Übereinstimmung mit den Vorgaben der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie ergänzende gesetzlichen Regelungen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Internetpräsenz ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

1. VERANTWORTLICHE

Die Verantwortliche für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
Dr. med. dent. Heike Weidhaas-Ikili M.Sc.
Erkensstraße 2b
52134 Herzogenrath
Telefon: 02406-924433
E-Mail: info@dr-weidhaas-ikili.de

 

2. VERARBEITUNG VON IHREN PERSONENBEZOGENEN DATEN/ ART UND ZWECK DIESER VERARBEITUNG/RECHTSGRUNDLAGE DER VERARBEITUNG UND SPEICHERUNG

a) LOGFILES

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
Browsertyp und Browserversion
verwendetes Betriebssystem
Referrer URL
Hostname des zugreifenden Rechners
Uhrzeit der Serveranfrage
IP-Adresse

Hintergrund dieser Datenerhebung sind:
- die korrekte Auslieferung der Inhalte unserer Internetseite
- die Optimierung der Internetseite
- die Gewährleistung der Funktionsfähigkeit unseres Internetauftritts
- die Bereitstellung notwendiger Informationen, um im Falle eines Cyberangriffs die Strafverfolgung zu ermöglichen.
- die Auswertung, damit Datenschutz und Sicherheit erhöht werden können, um ein optimales Schutzniveau zu erreichen,
- zu administrativen Zwecken.
 
Die Aufbewahrung der Server-Logfiles erfolgt getrennt von den übrigen angegebenen personenbezogenen Daten. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Internetpräsenz ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das diesbezügliche berechtigte Interesse folgt aus den zuvor aufgezählten Hintergründen der Datenerhebung. Bei der Erfassung und Verwendung der vorgenannten Daten werden keine Rückschlüsse auf die betroffene Person (Nutzer) gezogen.  Die Server-Logfiles werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.

b) KONTAKTFORMULAR (Bitte mit IT-ler noch klären, wie erforderliche Verschlüsselung implementiert)
Wir nutzen ein Kontaktformular. Mit diesem haben Sie die Möglichkeit ihr Anliegen an uns unkompliziert zu übermitteln. Nutzen Sie diese Möglichkeit, können Sie die ihre personenbezogenen Daten, an uns übermitteln. 
Ihre durch das Kontaktformular an uns mitgeilten Daten verwenden wir nur intern zum Zwecke.
Wir weisen auf erforderliche Verschlüsselung bei Gesundheitsdaten hin. Bitte teilen Sie uns das von Ihnen gewählte Verfahren mit.

 

3. LÖSCHUNG UND SPEICHERUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN
Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch die DSGVO, das BDSG, andere Richtlinien und Verordnungen oder andere Gesetze vorgesehen ist.
 
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine Speicherfrist ab, werden Ihre personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften sperren oder löschen.
 

4. IHRE RECHTE 
Ihre Rechte sind und wichtig.
Zur Ausübung Ihrer nachfolgend genannten Rechte können Sie sich jederzeit an unseren oben benannten Datenschutzbeauftragten oder an xxx wenden. Sie haben gem. Art. 12 ff. DSGVO uns gegenüber folgende Rechte:
 
a) RECHT AUF BESTÄTIGUNG
Sie haben das von der DSGVO eingeräumte Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.
 
b) RECHT AUF AUSKUNFT
Sie haben das von der DSGVO eingeräumte Recht, unentgeltliche Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner haben Sie das von der DSGVO eingeräumte Recht,
 
- die Verarbeitungszwecke,
- die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden,
- die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden,
- die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden,
- das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder
- auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder
- eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
- das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, zu erfahren.
 
c) RECHT AUF BERICHTIGUNG
Sie haben das von der DSGVO eingeräumte Recht, die unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Zudem haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
 
d) RECHT AUF LÖSCHUNG (Recht auf Vergessen werden)
Sie haben das von der DSGVO eingeräumte Recht, zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:
-        Der Zweck der Verarbeitung ist erreicht
-        Sie widerrufen ihre Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
-        Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1, Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
-        Ihre Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet
-        Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem deutschem Recht erforderlich.
 
e) RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
-        Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten
-        Die Verarbeitung ist unrechtmäßig. Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer Daten.
-        Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger. Sie benötigen diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
 
f) RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns gegeben haben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, dass diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns übermittelt werden.
 
g) RECHT AUF WIDERSPRUCH
Soweit die Verarbeitung sich aus ihrer besonderen Situation ergibt, können Sie jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einlegen. Wir verarbeiten dann die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
 
h) RECHT AUF WIDERRUF DER DATENSCHUTZRECHTLICHEN EINWILLIGUNG
Sie haben das Recht eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
 
i) RECHT AUF BESCHWERDE
Sie haben das von der DSGVO eingeräumte Recht, sich bei der zuständigen Behörde zu beschweren.
Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Nordrhein- Westfalen
Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

5. DATENÜBERMITTLUNG AN DRITTE
Eine Übermittlung Ihrer durch Ihren Besuch auf unserer Präsenz erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte ist nicht geplant außer in den zuvor genannten Fällen, Sie hierzu ausdrücklich Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, wenn für die Datenweitergabe gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht oder die Datenweitergabe gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Vertragsabwicklung zwischen Ihnen und uns notwendig ist.
 

6. PROFILING
Die durch unsere Internetpräsenz durchgeführte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wird nicht für eine automatisierte Entscheidungsfindung oder Bewertung (Profiling) verwendet.

 

7. BEWERBUNGSVERFAHREN
Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen nach 6 Wochen gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

 

8. STAND DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Diese Datenschutzerklärung ist nach dem aktuellen Kenntnisstand im Januar 2019 gefertigt. Die Einführung und ordnungsgemäße der DSGVO stellt sich als laufender Prozess dar. An diesem Prozess partizipieren wir. Diese Datenschutzerklärung wird daher laufend an die aktuellen rechtlichen Erfordernisse nach deren Bekanntwerden angepasst.